Home >  Projekte > Nachhaltiges Bauen > Ökobilanz Holzbau

Holz der zukunftsfähige Baustoff

Vergleichende Ökobilanzen von Produkten müssen international anerkannten Normen (ISO 14040-14044) folgen.

Eine der wesentlichen Forderungen ist Transparenz und Offenlegung der gesetzten Rahmenbedingungen und verwendeten Methoden. Unter dieser Voraussetzung sind Ökobilanzen sehr wertvoll, denn sie liefern brauchbare und belastbare Ergebnisse über den gesamten Lebensweg eines Produktes.

Ökobilanzen von Gebäuden sind sehr anspruchsvoll, denn Gebäude sind komplex in ihrer Zusammensetzung, sehr langlebig und sehr individuell in ihrer Konstruktion.

Vergleichende Ökobilanzen von Gebäuden sind deshalb besonders rar.

Beispiele finden sich in dem Buch zur Ausstellung ?Bauen mit Holz ? Wege in die Zukunft? und belegen, dass Holzgebäude durchweg ökologisch sind [1].

 

In einem Holzhaus ist immer mehr CO2-gespeichert als zu seiner Herstellung freigesetzt wurde [2], [3].

 

Holz, Holzwerkstoffe und Holzprodukte weisen in Ökobilanzen für alle geforderten Wirkungskategorien sehr günstige Werte aus.

Das Treibhauspotenzial der Produktion eines Holz-Fertighauses ist negativ, ein sehr positives Ergebnis für den Klimaschutz